Hallo und herzlich willkommen auf den Internetseiten des Narrenvereins Münsingen e.V. - Hungerberg-Hexen. Wir freuen uns, Dich heute hier begrüßen zu dürfen und wünschen Dir noch einen schönen Aufenthalt auf unseren Seiten.

Mit närrischem Gruß, die Webmaster



 News 
Kinderfasnet heute Mittag...| 01.03.2019

seid Ihr ALLE dabei? Wir sind vorbereitet und freuen uns auf Euch alle. Also bis heute Mittag in der Alenberghalle Eure Hungerberg Hexen....

Artikel Trennlinie
Fischessen am Aschermittwoch 2019| 25.02.2019

Liebe Mitglieder,

das diesjährige Fischessen am Aschermittwoch, findet am 06.03.2019 im Forellenhof Rössle in Honau statt. Tische werden für uns ab 19:30 Uhr reserviert sein.

ACHTUNG, wir benötigen eine definitive Zusage bis diesen Mittwoch (27.02.2018) um 18 Uhr ob noch jemand mitgeht oder nicht.
Interessierte melden sich bitte bei unserer InternenPost (Steffi) entweder per E-Mail, Whatsapp, Facebook oder per Telefon :-)

Vielen Dank
Euer Web-Team

Artikel Trennlinie
Stornierung von Busfahrten 2019| 29.01.2019

Liebe Mitglieder,

schweren herzens muss ich Euch heute leider mitteilen, dass aufgrund der schlechten Resonanz und den geringen Verkaufszahlen wir auch in dieser Saison leider wieder Busse annullieren/ streichen müssen. Wir haben uns dabei für folgende Busfahrten entschieden:

- 17.02. Zwiefalten
- 02.03. Engstingen
- 04.03. Trochtelfingen
- 05.03. Hayingen

Diese Karten tauchen daher nicht mehr bei Euren Online-Tickets auf. Desweiteren habe ich den von Euch bereits bezahlten Kaufpreis bereits jedem Mitglied zurück überwiesen. Der Geldeingang auf Eurem Konto, von dem der Mitgliedsbeitrag abgebucht wird, sollte in den nächsten 48 Stunden erfolgen.

Vielen Dank für Euer Verständnis
Euer Säckelmeister

Artikel Trennlinie
Neuer Bereich "Fahrkarten" im Mitgliederportal| 27.01.2019

Liebe Mitglieder,

ab sofort findet Ihr in unserem Mitgliederportal (my.hungerberghexen.de) in der Navigation einen komplett neuen Bereich Namens "Fahrkarten". In diesem Bereich wird es möglich sein, zukünftig nicht nur Fahrkarten online zu reservieren, sondern auch jetzt schon nachzuschauen, welche Busfahrkarten Ihr gekauft habt sowie um wieviel Uhr der Bus an Eurer individuellen Bushaltestelle abfährt.

Wir hoffen, einen weiteren innovativen Schritt für Euch gemacht zu haben und wünschen nun viel Spaß mit dieser Ergänzung.
Euer Web-Team

Artikel Trennlinie
!!! INFO BERN !!!| 21.01.2019

Hallo Hungerberghexen,
hier die Infos für Bern:

Datum: 09.03.19 - 10.03.19
Abfahrtszeiten: MÜN 04:00 Uhr AUI 03:45 Uhr MAG 03:30 Uhr
Rückfahrtszeiten: 10.03.19 ca. 11:00 Uhr in Bern

Buskosten: 15,- EUR / Person
Übernachtungskosten im Youth Hostel in Bern: ca. 40-50 CHF / Person inkl. Frühstück
Abendessen: ca. 25 CHF / Person

BITTE BIS !!! 22.01.19 12:00 UHR !!! EINE VERBINDLICHE ANMELDUNG AN: hexenmeister@hungerberghexen.de SCHICKEN!!!!!!!

(wir wissen das ist sehr kurzfristig, aber leider ging es nicht früher)

hexliche Grüße
euer Ausschuss

Artikel Trennlinie
25 Jahre Hungerberg-Hexen| 13.01.2019

Vor langer langer Zeit -
hots scho a bar geah von danne narrade Leit

Egal ob kalt, warm, Rega oder Schnee -
Uff d'Fasnet goht ma, weil dui isch schee

A hend vohl Narra send des gweah -
Uff de alde Bilder kennad er's seah

Richtigs Häs händ se kois keht -
Ma hot halt Stofffetza zema gnäht

Mit oder ohne Instrument -
D'Chemie ondranandr hot gschdemmd

Musik macha, mol langsamer mol schneller -
Sellamol d'Lombakabeller

Mit Herzbluat älle drbei -
Morom gründa mir eigentlich koin oigna Narraverei

Doch als was soll mr uff d'Fasnet gao -
Es sott jo scho abbas mit Mensinga zom doa hao

Bluthond, Hasa oder Hexa -
Do miaß mer drieber schwetza

In Münsinga a sehr wichtiga Versorgungstell -
die früher am Hungerberg vorhandana Wasserquell

1994 wars dann soweit -
Zukünftig wella mer offiziell en d'fufta Johreszeit

Acht Narra setzat sich zamma -
Om abbas ganz besonders ohzomfanga

Im zukünftigen Verei -
Sollad Hexe, Hase, Wirtin und Jäger sei

Dr Nama drfier isch jetzt au gsetzt -
Mir nennad ons „Hungerberg-Hexa" ab jetzt

Em Älblerstieble wars dann soweit -
D'Geburtsstunde vom Münsinger Narraverei isch heit

Gründungsmitglied, den ma kennt -
An dr Erweckung isch er fast verbrennt

Frisch getaufte Hexengestalt -
Onser Jubilar, Leyhr Harald

Hongerberg-Hexa 25 Jahr -
Lebe weiter! Rot, weiß schwarze Hexenschar

Artikel Trennlinie
Hilfe am Samstag gesucht| 11.01.2019

Einen wunderschönen guten Morgen liebe Mitglieder,

habt Ihr schon gehört, morgen am Samstag 12.01.2019 suchen unsere paar wenigen Hallen- und Zeltaufbau-Hexen tatkräftige Unterstützung. Also frei nach dem Motto Einer für Alle, Alle für Einen wäre es also toll wenn DU morgen ab 9 Uhr zu uns an die Alenberghalle kommst und uns hilfst.

Wir freuen uns auf EUCH
Hungerberg - Hexen

Artikel Trennlinie
Großer Narrensprung - 25 Jahre "Jubiläumsumzug"| 10.01.2019

Artikel Trennlinie
Die Kraft kommt aus dem Hexentrank| 10.01.2019

Sie sind wach: „Habt ihr es auch vernommen, die Fasnet hat begonnen, los geht sie, die Narretei, die traurige Zeit ist jetzt vorbei“, rief Hexenmeister Winfried Leichtle am Dienstagabend ins Mikrofon und wurde prompt erhört. Die ausgehungerten und ein wenig kraftlosen Hexen jeden Alters kamen herbeigelaufen, um sich auf dem Platz vor dem Alten Rathaus am feurig glühenden Hexenkessel nach der langen Ruhepause für die beginnende fünfte Jahreszeit zu stärken.

Die präsentierte sich bei der Hexenerweckung allerdings ganz klassisch als „Winter“, der mit heftigem Schneetreiben zuerst einen Teil der Hexa-Kabell verspätet zur Zeremonie erscheinen ließ und auch den weiteren Verlauf begleitete. Doch der guten Laune der Hungerberghexen, die heuer ihren 25. Geburtstag feiern, tat dies genauso wenig einen Abbruch wie der Spielfreude der Hexenmusiker, die sich selbst, die trubelige Schar der Hexen und die angesichts des Wetters in nicht allzu großer Zahl erschienenen Zuschauer rasch mit fetzigen Melodien in Fasnetsstimmung versetzten.

Wie es der Brauch will, wurden ganz offiziell vor dem Alten Rathaus auch die neuen Hexen aufgenommen. Allerdings nur zwei Junghexen wurden in diesem Jahr närrisch getauft – es galt einen Mohrenkuss auf „Ex“ zu verspeisen. Dann folgte der musikalisch begleitete Umzug auf den bereits hell erleuchteten Platz hinter dem Neuen Rathaus. Dort lag er bestens vorbereitet – der Narrenbaum, den die versierte Hexentruppe in kürzester Zeit mit vereinten Kräften hochstemmte und fest im Boden verankerte.

Bis zum Abschluss der Jubiläumssaison, die heuer erst am 5. März endet und somit besonders lang ausfällt, zeugt er von der erfolgreichen Etablierung der Münsinger Fasnet, die, anders als in katholischen Gemeinden, nicht auf eine allgemein verwurzelte historische Tradition zurückblicken kann. Seit 25 Jahren also treiben die Hungerberghexen in der Stadt ihr Unwesen. Doch erst seit neun Jahren besteht der Brauch, die neuen Hexen mit einem feierlichen Zeremoniell aufzunehmen.

„Wir haben beschlossen, dass jetzt nach und nach bei unseren schon lange aktiven Hexen nachzuholen“, berichtete Leichtle am Rande der Hexenerweckung. So also wurden am Dienstagabend mehr als 20 schon seit der Gründung aktive Alt-Hexen auch rituell in den Kreis der Hungerberg-Hexen aufgenommen. Sie erhielten eine Holztafel und ein mit hochprozentigem Inhalt befülltes Gläschen, das es in einem Zug auszutrinken galt.

Besonders hervorgehoben wurden dabei die vielfältigen Verdienste von Hexe Annunziata, die sich seit 25 Jahren aktiv engagiert – unter anderem in der Hexa-Kabell. Gefeiert wurde sie mit einem kleinen Feuerwerk.

Und wie hart so eine Hexe im Nehmen ist, bewiesen bei fortgesetztem Schneetreiben, dann die Sprunghexen, die eine erste Kostprobe ihres Könnens zum Abschluss der Hexenerweckung gaben.

Bereits am morgigen Freitag steht für die Hungerberghexen mit dem Brauchtumsabend, der um 19.30 Uhr in der Alenberghalle beginnt, der nächste Programmpunkt im Kalender. Der Große Narrensprung am Sonntag – zu dem rund 4000 Teilnehmer mit mehr als 80 Laufgruppe angekündigt sind – markiert dann den ersten Höhepunkt im Jubiläumsjahr: Zunächst wird es am 13. Januar um 9 Uhr eine Narrenmesse in der Katholischen Kirche in Münsingen geben, dann folgt ab 10 Uhr der Zunftmeisterempfang in der Zehntscheuer, zu dem sich unter anderem mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Donth auch prominente Gäste angekündigt haben.

Fest in Narrenhand begibt sich Münsingen spätestens ab 13.30 Uhr wenn sich die Narren an der Kreuzung Uracher Straße/Reichenaustraße/Unteres Tor in Bewegung setzen und in Richtung Alenberghalle ziehen werden. Auf heimischem Terrain folgen in der heißen Phase dann die Absetzung des Schultes am 28. Februar, die Befreiung der Schüler einen Tag später und der traditionelle Kinderball.

Heuer wird es allerdings erstmals keinen Rosenmontagsball geben – die Resonanz war in den vergangenen Jahren einfach zu gering, bedauerte Leichtle.

Mit freundlicher Genehmigung von www.swp.de (Artikel von Ralf Ott)

Artikel Trennlinie
ACHTUNG ACHTUNG BTA fängt um 19:30 Uhr an !!!!| 08.01.2019

Hallo liebe Hungerberghexen,

da unser BTA am Freitag sehr gut besucht ist und wir daher sehr viele schöne Auftritte von anderen Vereinen haben, fängt der BTA bereits schon um 19:30 Uhr an.

Bitte alle pünktlich, gutgelaunt und in Partystimmung erscheinen ;)

Mit hexlichen Grüßen

Euer Ausschuss

Artikel Trennlinie
BTA-Programm 2019| 03.01.2019

Hallo Narrenfreunde,

hier unser Programm für den BTA 2019 :)


Anhang

  auftritte_bta_2019.pdf  (pdf - 106 kB)
Artikel Trennlinie
Umzugsaufstellung 2019| 03.01.2019

Hallo Narrenfreunde,

hier unsere Umzugsaufstellung 2019 :)


Anhang

  umzugsaufstellung_2019_neu.pdf  (pdf - 106 kB)